Traumtänzer - @ myblog.de
Traumtänzer

Inhalt

Startseite

Archiv

Gästebuch

Kontakt

Abonnieren
Gratis bloggen bei
myblog.de
Reminiscing about ...

... the time we had?
Ja, wie schön es doch war. Das meine ich ehrlich. Mir fehlt die Zeit. Die Zeit mit dir. Seien es auch nur die Unterhaltungen über irgendeinen Messenger. Von Angesicht zu Angesicht haben wir ja fast nie viele Worte miteinander gewechselt, zumindest nicht, wenn andere dabei waren. Meist reichte ja auch ein kurzer Blick Es ist wahrlich ein schönes Gefühl, zu wissen, da ist jemand, der dich WORTLOS versteht. Sowas ist mir bisher noch nicht passiert, dass jemand so oft das gleiche sagen will, wie ich. Haha das ist wirklich immer sehr amüsant..
Auch wenn immerwieder neue Menschen in mein Leben treten – du bist mir in den letzten vier Jahren wahnsinnig ans Herz gewachsen und hinein. Gerade darum fällt es mir zur Zeit auch so schwer. Wir haben uns irgendwie voneinander entfernt. Wenn du neben mir stehst und wir gemeinsam lachen, kann ich kaum glauben, dass es so ist, wie es ist. Es ist alles wie immer, doch es fühlt sich nicht gut an. Klar, es gab Zeiten, in denen wir mal nicht viel miteinander zutun hatten. Nur dauerten die höchstens ein paar Tage – keine Wochen. Es ist ja auch nicht so, dass wir nun überhaupt keinen Kontakt zueinander haben. Ab und an schreiben wir ja noch miteinander. Nur diese Unterhaltungen sind so einseitig, aber vor allem oberflächlich und kurz. Manchmal sitze ich vor meinem Notebook, starre die Kontaktliste an, sehe, dass du online bist und frage mich, wie ich vielleicht ein Gespräch beginnen könnte.. Mir fällt meist nichts sinnvolles ein, denn dich einfach nur zu begrüßen hat in etwa genauso viel Sinn, wie nichts zu schreiben.
Was ist mit uns passiert? All die Jahre warst du immer für mich da, ganz egal, was auch war. Wenn es darauf ankommt, bist du das auch heute noch – das weiß ich. Dennoch verstärkt sich in mir das Gefühl, dich langsam zu verlieren. Gerade das ist es doch, was ich absolut nicht will. Du hast mir immer so unendlich viel Kraft gegeben, mich immer wieder zum Lachen gebracht und durch die endlos erscheinenden Tiefs getragen. Dafür bin ich dir sehr, sehr dankbar. Für all deine Mühen und die Dinge, die du über dich ergehen lassen musstest.
Ich wünschte, wir würden es irgendwie wieder in den Griff bekommen..

15.6.09 22:04


Abipur

Aaaaaaaaah juhuu
Bestanden. Und das mit gut. Also 2,0 im Abischnitt. Na klar.. eine eins vorm Komma sieht viel toller aus, aber dazu müsste ich in der Mathe-Nachprüfung 15 Punkte schaffen - Utopie pur!
Wahnsinn.. endlich vom ewigen Hoffen und Bangen erlöst. So langsam aber sicher stieg mir diese Ungewissheit zu Kopf. Dauernd nachgerechnet, was wäre, wenn? Und am Ende war da doch bloß wieder die Frustration. Frustration über die letzten beiden Jahre. Hätte ich mich nur manchmal mehr angestrengt, dann wäre da jetzt auch ein "1-Komma-Schnitt" drin. Aber rum, wie num. Es steht fest und das ist gut so!
Das bedeutet aber auch, dass in 2 1/2 Wochen, mit dem Ferienbeginn, auch ein neuer Lebensabschnitt beginnt.
Hmm.. bleibt nur noch, sich auf die letzten paar Zusammenkünfte mit den anderen zu freuen und dann heißt es: "winke winke Schule (auf Nimmerwiedersehen^^)". Klar werd ich grad melancholisch.. Schließlich habe ich 8 Jahre meiner kostbaren Zeit damit verbracht in dieses Gymnasium zu gehen, tagtäglich einen riesen Stapel Bücher zu buckeln und all der andere Kram. Einige der Mitschüler und Lehrer werden mir garantiert nicht fehlen, ein kleiner erlesener Kreis an Freunden jedoch schon. Und wenn ich sage klein, dann ist das auch so. Eigentlich ist es ja so, je besser man ist und je öfter man die Hausaufgaben hat, desto mehr Freunde hat man..
so.. ich hab den Faden verloren xDD
10.6.09 23:02


Erdbeerpflückerei

Na sagt ja schon fast alles oder? Ein Glück, dass mein Papa so gedrängelt hat und wir schnellstens auf das Erdbeerfeld bei uns um die Ecke sind! Denn: Gerade als wir mit 2 vollgestopften Körben im Schlepptau wieder abdampfen wollten, wurde dort eine Horde Erntehelfer ausgekippt. Prima. Heißt, die nächsten paar Tage brauch man dort erstmal nicht mehr hin
Die sahen aber auch verlottert aus..

Zum Rest des Tages: Mama erschreckt. Mit dem neuen Busfahrer geshakert. Gedanken gemacht. Bad gemalert. Den Vormittag über wohlgefühlt.


(hrr der Busfahrer xDD)
9.6.09 19:21


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter] Gratis bloggen bei
myblog.de